Studienübersicht


Übersicht über die Studien der Studiengruppe. Die einzelnen Studien sind gekennzeichnet als:

(r) - aktiv und rekrutierend
(a) - aktiv, nicht mehr rekrutierend
(g) - geschlossen, nur für angemeldete Benutzer sichtbar

 


 

  • Akute Leukämien
    • Akute lymphatische Leukämien
      • Primärtherapie
        • GMALL 07/03: Multizentrische Therapieoptimierungsstudie der ALL bei Erwachsenen und Adoleszenten ab 15 Jahren (r)
        • GMALL 08/2013:Therapieoptimierung bei erwachsenen Patienten mit neu diagnostizierter akuter lymphatischer Leukämie (ALL) oder lymphoblastischem Lymphom (LBL) durch individualisierte, gezielte und intensivierte Therapie. Eine Phase IV Studie mit einem Phase III-Teil zur Evaluation der Sicherheit und Wirksamkeit von Nelarabin bei T-ALL (r)
    • Akute myeloische Leukämien
      • Primärtherapie
        • AMLSG 09-09: Chemotherapie in Kombination mit ATRA mit/ohne Gemtuzumab-Ozogamicin bei Patienten mit AML und Mutation im NPM1-Gen (r)
        • AMLSG 12-09: Randomisierte Phase-II Studie zur Induktionstherapie mit sequentieller oder paralleler Gabe von Azacitidin in Kombination mit der Induktionstherapie mit Idarubicin und Etoposid sowie Erhaltungstherapie mit Azacitidin (g)
        • AMLSG 15-10: Niedrigdosis Cytarabin und Etoposid mit/ohne all-Trans-Retinsäure (Tretionin) bei älteren, nicht für int. Chemotherapie geeigneten Patienten mit AML und NPM1-Mutation (g)
        • AMLSG 16-10: Midostaurin in Induktions-, Konsolidierungs- und Erhaltungstherapie, auch nach allogener SCT, bei Patienten mit unbehandelter AML mit FLT3 interner Tandemduplikation (r)
        • AMLSG 20-13: Studie mit Dosisfindungsteil gefolgt von einer randomisierten Phase II Studie zur intensiven Chemotherapie mit und ohne Volasertib (BI 6727) vor oder nach Chemotherapie bei Patienten mit neu-diagnostiziertem Hochrisiko Myelodysplastischem Syndrom (MDS) und Akuter Myeloischer Leukämie (AML) (r)
        • AMLSG 23-14: Phase Ib/IIa-Studie zur Therapie mit Palbociclib bei Patienten mit akuter Leukämie und einer Veränderung im MLL-Gen (r)
        • AMLSG BIO: Registerstudie zum biologischen Krankheitsprofil und klinischen Ergebnissen bei AML und verwandten Neoplasien sowie bei Akuten Leukämien unklarer Linienzugehörigkeit (r)
  • Chronisch lymphatische Leukämien
    • Primärtherapie
      • CLL2O: Subkutane Anwendung von Alemtuzumab in Kombination mit oraler Dexamethason-Gabe und anschließender Erhaltungstherapie mit Alemtuzumab oder Stammzelltransplantation bei CLL, die mit einer 17p-Deletion assoziiert oder gegenüber Fludarabin-haltiger Therapie refraktär ist (g)
  • Chronisch myeloproliferative Syndrome
    • Primärtherapie
      • CML VI: Beobachtungsstudie zum Verlauf der CML unter den neuen Erstlinientherapien (r)
  • Hodgkin-Lymphome
    • Primärtherapie
      • HD-16: Primärtherapie des frühen Hodgkin-Lymphoms: Therapiestratifizierung mittels FDG-PET (r)
      • HD-17: Primärtherapie des intermediären Hodgkin-Lymphoms: Therapiestratifizierung mittels FDG-PET (a)
      • HD-18: Primärtherapie des fortgeschrittenen Hodgkin Lymphoms: Therapiestratifizierung mittels FDG-PET (g)
      • HD-21: Therapieoptimierung bei der Primärtherapie des fortgeschrittenen Hodgkin-Lymphoms: BEACOPP vs BrECADD (Brentuximab Vedotin) (r)
    • Rezidivtherapie
      • HD R3i: RAD 001 (Everolimus) in Kombination mit DHAP als Induktionstherapie bei Patienten mit refraktärem oder rezidiviertem Hodgkin-Lymphom (r)
      • GHSG-AFM13: Offene, randomisierte, multizentrische Phase II Studie mit AFM13 bei Patienten mit rezidiviertem oder therapieresistentem Hodgkin Lymphom (HL) (r)
  • Non-Hodgkin-Lymphome
    • Follikuläre Lymphome
      • Primärtherapie
        • NHL-1: Therapieoptimierung (Primärtherapie) fortgeschrittener progredienter niedrigmaligner Non-Hodgkin Lymphome und Mantelzell-Lymphome: Bendamustin plus Rituximab vs. CHOP plus Rituximab (g)
        • NHL-6: Bendamustin plus Rituximab in der Therapie älterer Patienten mit fortgeschrittenen progredienten niedrigmalignen Lymphomen und Mantelzell Lymphomen (a)
        • NHL-7: (Maintain): Prospektiv randomisierte multizentrische Studie zur Therapieoptimierung (Primärtherapie) fortgeschrittener progredienter follikulärer sowie anderer niedrigmaligner und Mantelzell Lymphome (r)
        • NHL-10: (PrefMab): Patientenpräferenz MabThera subkutan vs. intravenös (g)
        • Roche RO45-2294 (BO22334) Sabrina: Rituximab s.c. in Kombination mit CHOP oder CVP vs. Rituximab i.v. in Kombination mit CHOP oder CVP bei Patienten mit nicht vorbehandeltem follikulärem Lymphom (g)
        • GS-US-313-0124: Idelalisib (GS-1101) in Kombination mit Rituximab für vorbehandelte Patienten mit indolentem NHL (g)
        • GS-US-313-0125: Idelalisib (GS-1101) in Kombination mit Bendamustin und Rituximab für vorbehandelte Patienten mit indolentem NHL (g)
      • Rezidivtherapie
        • NHL-2: Therapieoptimierung von Rezidiven fortgeschrittener progredienter niedrigmaligner Non-Hodgkin Lymphome und Mantelzell-Lymphome: Bendamustin plus Rituximab versus Fludarabin plus Rituximab (g)
        • NHL-6: Bendamustin plus Rituximab in der Therapie älterer Patienten mit fortgeschrittenen progredienten niedrigmalignen Lymphomen und Mantelzell Lymphomen (a)
        • PCI-32765FLR3001: Ibrutinib (PC-32765) in Kombination mit Bendamustin plus Rituximab vs. R-CHOP bei Patienten mit vorbehandeltem indolentem NHL (g)
        • CC-5013-NHL-008 (MAGNIFY): Eine randomisierte Phase 3b Studie zur Erhaltungstherapie durch Kombination von Lenalidomid (CC-5013) und Rituximab und anschließender Monotherapie mit Lenalidomid oder Rituximab im Vergleich bei Patienten mit rezidiviertem/refraktärem follikulärem, Marginalzonen- oder Mantelzelllymphom (r)
    • Multiples Myelom
      • Primärtherapie
        • LenaMain, RV-MM-PI-280: 5mg vs 25mg Lenalidomid als Erhaltungstherapie nach APBSCT (g)
        • GMMG HD6: Randomisierte Phase III-Studie für Patienten mit neu diagnostiziertem Multiplem Myelom zur Untersuchung der Wirksamkeit von Elotuzumab in der VRD-Induktionstherapie und -Konsolidierung sowie in der Erhaltungstherapie mit Lenalidomid (r)
      • Rezidivtherapie
        • Celgene, MM 020: Lenalidomid plus niedrig dosiertem Dexamethaon bei Anwendung bis zur Krankheitsprogression oder für 18 vierwöchige Zyklen bei Patienten mit zuvor behandeltem Multilem Myelom die mind. 65 Jahre sind oder für eine Stammzelltransplantation nicht in Frage kommen (g)
    • Marginalzonenlymphom
      • Rezidivtherapie
        • CC-5013-NHL-008 (MAGNIFY): Eine randomisierte Phase 3b Studie zur Erhaltungstherapie durch Kombination von Lenalidomid (CC-5013) und Rituximab und anschließender Monotherapie mit Lenalidomid oder Rituximab im Vergleich bei Patienten mit rezidiviertem/refraktärem follikulärem, Marginalzonen- oder Mantelzelllymphom (r)
    • Mantelzell-Lymphom
      • Primärtherapie
        • NHL-1: Therapieoptimierung (Primärtherapie) fortgeschrittener progredienter niedrigmaligner Non-Hodgkin Lymphome und Mantelzell-Lymphome: Bendamustin plus Rituximab vs. CHOP plus Rituximab (g)
        • NHL-6: Bendamustin plus Rituximab in der Therapie älterer Patienten mit fortgeschrittenen progredienten niedrigmalignen Lymphomen und Mantelzell Lymphomen (a)
        • NHL-7 (Maintain): Prospektiv randomisierte multizentrische Studie zur Therapieoptimierung (Primärtherapie) fortgeschrittener progredienter follikulärer sowie anderer niedrigmaligner und Mantelzell Lymphome (g)
      • Rezidivtherapie
        • NHL-2: Therapieoptimierung von Rezidiven fortgeschrittener progredienter niedrigmaligner Non-Hodgkin Lymphome und Mantelzell-Lymphome: Bendamustin plus Rituximab versus Fludarabin plus Rituximab (g)
        • NHL-6: Bendamustin plus Rituximab in der Therapie älterer Patienten mit fortgeschrittenen progredienten niedrigmalignen Lymphomen und Mantelzell Lymphomen (a)
        • CC-5013-NHL-008 (MAGNIFY): Eine randomisierte¹ Phase 3b Studie zur Erhaltungstherapie durch Kombination von Lenalidomid (CC-5013) und Rituximab und anschließender Monotherapie mit Lenalidomid oder Rituximab im Vergleich bei Patienten mit rezidiviertem/refraktärem follikulärem, Marginalzonen- oder Mantelzelllymphom (r)
    • Diffus großzellige Lymphome
      • Primärtherapie
        • NHL-10 (PrefMab): Patientenpräferenz MabThera subkutan vs. intravenös (g)
        • GOYA (BO21005): GA101 (Obinutuzumab) plus CHOP vs. Rituximab plus CHOP bei Patienten mit CD20+ DLBCL (g)
        • Prelude H6Q-MC-JCB: Verhinderung von Rezidiven bei DLBCL mit Enzastaurin (IMP) (g)
    • ZNS-Lymphome
      • Primärtherapie
        • Primain: Methotrexat-basierte Chemo-Immuntherapie mit anschließender Erhaltungstherapie bei Patienten über 65 Jahre mit primärem ZNS-Lymphom (g)
        • IELSG: Hochdosis Methotrexat und Hochdosis Cytarabine mit/ohne Thiotepa und mit/ohne Rituximab, plus Gehirn-Bestrahlung vs. Hochdosis-Chemotherapie plus Auto-SCT für immunkompetente Patienten mit neu diagnostiziertem ZNS-Lymphom (r)
    • B-Zell-Lymphome
      • Primärtherapie
        • Calistoga: CAL-101 bei Patienten mit indolentem B-Zell-NHL und Nichtansprechen auf Rituximab und Alkylanzien (g)
      • Rezidivtherapie
        • NHL-9: Ofatumumab und Bendamustin vs. Bendamustin-Monotherapie beim indolenten B-Zell-Non-Hodgkin-Lymphom, das auf eine Rituximabtherapie oder eine Rituximab-haltige Therapie während oder innerhalb von sechs Monaten nach der Behandlung nicht angesprochen hat (g)
    • T-lymphoblastische Lymphome
      • Primärtherapie
      • Rezidivtherapie
  • Haarzellenleukämien
    • Primärtherapie
      • NHL-3: Therapieoptimierung der Haarzellenleukämie; Subkutane Applikation von Cladribin bei der HZL (r)
      • NHL-4: Studie zur Behandlung der Haarzellenleukämie-Variante und von Rezidiven der Haarzellenleukämie mit subkutan applizierten Cladribin plus Rituximab (a)
    • Rezidivtherapie
      • NHL-4: Studie zur Behandlung der Haarzellenleukämie-Variante und von Rezidiven der Haarzellenleukämie mit subkutan applizierten Cladribin plus Rituximab (a)
      • CD-ON-CAT-8015-1053: Moxetumomab Pasudotox bei rezidivierter oder refraktärer Haarzellenleukämie (a)
  • Post-Transplantationslymphoproliferative Erkrankungen
    • Primärtherapie
      • PTLD-2: Risikostratifizierte sequentielle Therapie der posttransplantations-assoziierten lymphoproliferativen Erkrankung (PTLD) mit 4 Zyklen Rituximab SC, gefolgt von 4 Zyklen Rituximab SC, 4 Zyklen Rituximab SC plus CHOP-21 oder 6 Zyklen Rituximab SC kombiniert mit alternierend CHOP-21 oder DHAOx: Die PTLD-2 Studie (r)
  • Sonstige Erkrankungen im Bereich Hämato-Onkologie
  • Solide Tumoren
    • Bronchialkarzinome
      • Primärtherapie
        • NIVO Pass: Pattern of Use and Safety / Effectiveness of Nivolumab in Routine Oncology Practice Multi-Center (r)
      • Rezidivtherapie
        • Vargado: Vargatef in der Zweitlinientherapie beim fortgeschrittenen oder metastasierten Adenokarzinom der Lunge (r)
    • Kolorektale Karzinome
      • Primärtherapie
        • Erbitag: Nicht-interventionelle Studie zur Effizienz von Erbitux in der first-line Therapie bei Patienten mit metastasierendem Kolorektalkarzinom mit Wildtyp-RAS-Gen (a)
        • Kolonsegment (Chemo): Analyse des Gesamt- und tumorfreien Überlebens von Patienten mit Kolonkarinom als direkter Parameter der Chemotherapie- Effektivität einer definierten Chemotherapie in Abhängigkeit von der anatomischen Lokalisation des Primärtumors im adjuvanten Ansatz (r)
        • Tallisur: Prospective, Multicenter, Open-Label Phase IV trial of Trifluridine/ Tipiracil to Evaluate the Health-related Quality of Life in Patients with Metastatic Colorectal Cancer (r)
      • Rezidivtherapie
        • QoLiTrap: Nicht-Interventionelle Studie zur Erfassung der Lebensqualität bei atienten mit metastasierten kolorektalem Karzinom unter Zaltrap Therapie (QoLiTrap) (r)
        • FIRE-4: Randomisierte Studie zur Wirksamkeit einer Cetuximab-Reexposition bei Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom (RAS Wildtyp) welche auf eine Erstlinien-Behandlung mit FOLFIRI plus Cetuximab ein Ansprechen zeigten (r)
    • Malignes Melanom
      • Primärtherapie
        • NIVO Pass: Pattern of Use and Safety / Effectiveness of Nivolumab in Routine Oncology Practice Multi-Center (a)
      • Rezidivtherapie
    • Magenkarzinom
      • Primärtherapie
        • Renaissance FLOT 5: Effect of chemotherapy alone vs. chemotherapy followed by surgical resection on survival and quality of life in patients with limited-metastatic adenocarcinoma of the stomach or esophagogastric junction – a phase III trial of AIO/CAO-V/CAOGI (r)
        • DANTE Trial / FLOT 8: A randomized, open- label Phase II efficacy and safety study of Atezolizumab in combination with FLOT versus FLOT alone in patients with gastric camcer and adenocarcinoma of the oesophago- gastric junction (MO30039) (r)
      • Rezidivtherapie
    • Neuroendokrine Tumoren
      • Primärtherapie
      • Rezidivtherapie
    • Ösophaguskarzinom
      • Primärtherapie
      • Rezidivtherapie
    • Pankreaskarzinom
      • Primärtherapie
        • NEOLAP: Prospective Randomized Multicenter Phase II Trial to Investigate Intensified Neoadjuvant Chemotherapy in Locally Advanced Pancreatic Cancer (r)
        • QoliXane: Nicht-interventionelle Studie zur Erfassung der Lebensqualität, Wirksamkeit und Verrträglichkeit bei Patienten mit metastasiertem Pankreaskarzinom unter Erstlinientherapie mit NabPaclitaxel und Gemcitabin (r)
      • Rezidivtherapie
    • Sarkom
      • Primärtherapie
        • EURO-EWING 2008: Vergleichsstudie internationaler Studiengruppen zur Therapieoptimierung für Patienten mit Ewing Tumoren (r)
        • IAWS-1/2-Register: A cooperative investigation of the AIO, ARO and CAO to optimize either neo- or adjuvant treatment strategies adult patients with large sized, high grade nonrhabdomyo (soft tissue) sarcoma (NRSTS) (r)
        • Weichteilsarkom: Ifosamid vs. liposomales Doxorubicin plus Ifosamid in der Primärhterapie des lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Weichteilsarkoms (g)
        • FIRE-3: FOLFIRI in Kombination mit Cetuximab vs. Bevacizumab (g)
    • MKG + Kopf-Hals-Tumoren,
      • Primärtherapie
        • DÖSAK-pN1: Wirksamkeit einer ostoperativen adjuvanten Strahlentherapie bei Patienten mit einem Platteneptihelkarzinom der Mundhöhle oder des Oropharynx und gleichzeitig histologisch gesicherter solitärer ipsilateraler zervikaler Lymphknotenmetastase (pN1) vs. eine prospektive, postoperative Beobachtung (r)
        • TopROC-: Comparative Effectiveness Trial of Transoral Head & Neck Surgery followed by adjuvant Radio(chemo)therapy versus primary Radiochemotherapy for Oropharyngeal Cancer (r)
        • EORTC-1420: Phase III study assesing The “best of” radiotherapy compared to the “best of” surgery ( trans- oral surgery (TOS) in patients with T1-T2, N0 oropharyngeal carcinoma (r)
        • SUPRATOL: Multizentrische Versorgungsstudie zur funktionellen Evaluation der transoralen Lasermikrochirurgie (TLM) des supraglottischen Larynxkarzinoms (r)
        • Liquid Biopsy: Liquid Biopsy bei Oropharynxkarzinomen als therapeutischer Marker (r)
        • NewBreez: Safety and Effacy Evulation of the NewBreez Intralaryngeal Prosthesis (r)
        • Mikrobiom Sequenzierung des Speichels bei Patienten mit Mundhöhlenkarzinomen: Pilotstudie, um mögliche Risikofaktoren im Bereich der Mundflora zu identifizieren und eventuell mittels einer Gensonde mittels quantitativer real-time PCR frühzeitig erkennen zu können (r)
      • Rezidivtherapie
        • GLANCE-H&N: Global treatment patterns, health care resource utilization and survival outcomes among patients with recurrent and/ or metastastatic squamous cell carcinoma of the head and neck (r)
        • SOCCER: Untersuchung zur Symptomkontrolle bei Patienten mit rezidiviertem und / oder metastasiertem SCCHN unter Erstlinientherapie mit ERBITUX (r)
    • Weitere solide Tumoren
      • Primärtherapie
      • Rezidivtherapie
  • Sonstige
    • Primärtherapie
      • Telomeropathie: Zentrale Registrierung von Patientendaten und Biomaterialdatenbank bei Telomeropathie (r)
    • Rezidivtherapie